Älter werden, schön bleiben …

Die Ästhetische Medizin bietet heute sehr viele Möglichkeiten, selbstbewusst und entspannt auf die kommenden Jahre zu blicken. Zahlreiche Therapien, die uns den Traum von glatter Haut und perfekten Körperkonturen versprechen, werden tagtäglich in den Medien vorgestellt. Dabei ist nicht alles sinnvoll und bringt den gewünschten Effekt. Um sich in der Vielzahl der Angebote zurechtzufinden bedarf es einer kompetenten Beratung mit individuellem Zuschnitt durch einen erfahrenen Therapeuten. Unsere Kompetenz baut auf mehr als fünfzehn Jahre praktischer Erfahrung und kontinuierliche Fortbildung und Information im Kreise internationaler Experten der ästhetischen Medizin.

Für die Behandlung mimischer Falten, vor allem der oberen Gesichtshälfte (Zornesfalte, Stirnfalte, Augenfältchen), ist nach wie vor Botox der Goldstandard in der Therapie. Auch besondere Indikationen wie die seitliche Nasenpartie, weit nach oben gezogene Oberlippen oder der Hals können damit gezielt verbessert werden. Hier gilt: weniger ist oft mehr mit dem Ziel, den natürlichen Gesichtsausdruck zu erhalten.

Zur Behandlung tieferer Falten (Nasolabialfalten, Mundwinkel, Wangenfalten) und Verbesserung der Gesichtskonturen (Wangenknochen) sowie einem natürlichen Erhalt der Lippen werden verschiedene Füllmaterialien verwendet. Neben dem „Klassiker“ Hyaluronsäure, der in verschiedener Dichte und Vernetzung zur Verfügung steht, kann auch Polymilchsäure (Sculptra) zur Behandlung sehr tiefer Falten und Volumendefekten eingesetzt werden. Resultat ist eine lang anhaltende und sehr natürlich aussehende Verringerung der Faltentiefe.

Die Struktur der Haut lässt sich aber auch gezielt verbessern durch verschiedene Verfahren der Oberflächenbehandlung. Durch spezielle Peelingverfahren mit hochkonzentrierter Fruchtsäue (bis 70%) oder Trichloressigsäure werden bereits bestehende Sonnenschäden beseitigt und das Hautbild verfeinert. Auch Akne läßt sich ergänzend damit verbessern. Einen zusätzlichen Boostereffekt erreicht man durch die Mesotherapie. Durch punktgenaue Mikroinjektionen werden Vitamine und Hyaluronsäure in die Haut eingebracht und erhöhen so schonend die Spannkraft und Straffheit der Haut. Sie wirkt frisch und strahlend. Als relativ neue oder wiederentdeckte Behandlungsverfahren bieten wir auch das Micro-Needling und die PRP-Behandlung (Platelet-Rich-Plasma oder Vampirlift) an. Das Microneedling ist geringfügig aufwendiger. Ziel dieser Therapie ist es, die körpereigene Neubildung von Kollagen zu fördern. Der Kollagengehalt der Haut wird mit zunehmendem Alter geringer. Durch Setzung kleinster Verletzungen mit einem nadelbesetzten Roller wird die Bildung neuer Kollagen- und Elastinfasern durch einsetzende Reparaturmechanismen der Haut gefördert.Durch das vorherige Auftragen einer anästhesierenden Creme ist die Behandlung nahezu schmerzfrei. Innerhalb der folgenden Monate stellt sich eine deutlich sichtbare Verbesserung der Hautstruktur ein. Auch tiefliegende Narben, Aknenarben, Dehnungsstreifen, sowie feine Fältchen an Gesicht, Hals und Decollete lassen sich wirkungsvoll behandeln, wobei für ein optimales Ergebnis u.U. mehrere Sitzungen benötigt werden.

Bei der PRP-Behandlung wird eine geringe Menge Eigenblut, abgenommen in einem speziellen System, schonend zentrifugiert und damit die roten Blutbestandteile von Serum und weißen Blutplättchen getrennt. DasSerum enthält dadurch konzentriert Wachstumsfaktoren und wird sogleich pur oder vermischt mit Hyaluron in die Haut injiziert. Damit erhöht sich die Regeneration und Zellerneuerung. PRP-Behandlungen werden eingesetzt zur Hautstraffung als auch zu einem schonenden Volumenaufbau und sind auch für empfindliche, bislang schwer zu behandelnde Regionen wie die Augenumgebung, Handrücken, Hals und Decollete geeignet.

In Kombination mit der Mesotherapie kann auch Haarausfall wirkungsvoll behandelt werden.

Alle Behandlungen dauern maximal eine Stunde und erfordern lediglich eine lokale Betäubung mit Anästhesiecreme.